Arztpraxis Jens KeisingerBerliner Str. 43-45
D-33330 Gütersloh

der schnelle KontaktTel: +49 (0) 5241 2100973
Fax: +49 (0) 5241 2100974
E-Mail: info@jenskeisinger.de
E-Mail: zum Kontaktformular »
wir sind für Sie daTelefonische Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag:
09:00 – 12:00 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag:
15:00 – 17:00 Uhr

Termine in unserer Praxis bitte ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung, vielen Dank.
Telefon: +49 (0) 5241 2100973

Private Medizin

Warum betreibe ich eine rein private Arztpraxis?

Der wichtigste Grund: Sie als Patient und die Heilkunst stehen im Mittelpunkt.

Als privat arbeitender Arzt darf ich mir meine Zeit frei einteilen. Damit habe ich die Möglichkeit, mir so viel Zeit für meine Patienten zu nehmen, wie dies notwendig ist.

Ich darf das gesamte Spektrum auch neuster Untersuchungsmethoden nutzen, um die Ursachen Ihrer Beschwerden zu finden. Die Labormedizin entwickelt sich rasant − und damit die Möglichkeiten, den Stoffwechsel bis in seine Tiefen zu untersuchen und zu verstehen. Daher passiert es mir sehr selten, dass ein Patient mit Beschwerden in die Praxis kommt und ich ihm am Ende einer Untersuchung dennoch sagen muss: „Ihre Werte sind alle in Ordnung.“ Selbstverständlich würde ich dies gerne sagen, allerdings kommen die Menschen gerade wegen ihrer Beschwerden und weil häufig zuvor keine Ursache zu finden war. Da kann es nach vielen Monaten oder Jahren der Krankheit eine Erlösung sein, wenn etwas Handfestes wie eine Stoffwechselstörung gefunden wird. Wenn diese dann noch mit körpereigenen oder natürlichen Substanzen behandelt werden kann, erfüllt sich meine Idee der natürlichen und ganzheitlichen Medizin.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Im Bereich der privaten Medizin genieße ich Therapiefreiheit. Frei von zeitlichen, therapeutischen und wirtschaftlichen Vorgaben darf ich die gesamte Medizin nutzen. Es besteht die Möglichkeit, mich neuen Errungenschaften genauso zu öffnen wie auf altbewährte Methoden zurückzugreifen. Die Ernährung als therapeutisches Mittel kann ich ebenso einsetzen wie die orthomolekulare Medizin oder auch die humanidentischen Hormone. Alle Therapien, die ich nutze, sind sowohl wissenschaftlich fundiert als auch durch Studien geprüft. Grundsätzlich verwende ich allerdings natürliche Stoffe − und diese dürfen nicht patentiert werden. Daher hält sich das Interesse von Seiten der Pharmafirmen deutlich in Grenzen. Dies hat zur Folge, dass die Studien zu natürlichen Substanzen nicht so umfangreich sind, allerdings sind sie frei von wirtschaftlichen Interessen.

Zusammengefasst lässt sich sagen: Ich arbeite rein privat, weil ich Verfechter einer individuellen, natürlichen und ganzheitlichen Medizin bin.

Warum übernehmen die ges etzlichen Krankenkassen die Kosten für diese natürliche, schonende und individuelle Medizin nicht?

Hierzu sei vielleicht ein kleiner Exkurs in die Rechtsprechung gestattet. Dort heißt es im fünften Buch des Sozialgesetzbuches:

§ 2
Leistungen
(4) Krankenkassen, Leistungserbringer und Versicherte haben darauf zu achten, dass die Leistungen wirksam und wirtschaftlich erbracht und nur im notwendigen Umfang in Anspruch genommen werden.

§ 12
Wirtschaftlichkeitsgebot
(1) Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte
nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.

Damit ist alles gesagt. Für die gesetzlichen Krankenkassen entsprechen die Behandlungen, die ich anbiete, nicht dem Wirtschaftlichkeitsgebot. Selbstverständlich kann man sich sehr ausgiebig über die Inhalte der aufgeführten Paragraphen streiten, allerdings haben wir das bisher nur in einigen wenigen Fällen als erfolgreich erlebt.

Daher empfehle ich Ihnen: Gehen Sie Ihren eigenen Weg. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung, informieren Sie sich über für Sie passende Sportangebote, schaffen Sie einen Ausgleich zu Ihrem anstrengenden Alltag und nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Körper auf. So vermeiden Sie, dass Sie überhaupt medizinische Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

Sollte dies aber dennoch notwendig werden, überlegen Sie sich, welcher Weg der für Sie richtige ist. Bevorzugen Sie eine individuelle, auf Sie zugeschnittene Behandlung, die Ihr Alter, Ihre Stressbelastung und Ihren gesamten biographischen Hintergrund berücksichtigt? Dies ist dann eine private Leistung. Oder reicht Ihnen eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Behandlung? Letztere bekommen Sie von der Kasse erstattet.

Gesundheit ist das höchste Gut, das Sie besitzen. Pflegen Sie sie.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Jens Keisinger